2 Jung-Uhus wurden beringt

Jägerpaar unterstützt die Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz

Erstellt am 22.06.2020

Dass der Uhu nicht dem Jagdrecht unterliegt, hält unsere beiden Mitglieder und Obleute Andrea und Karl Merz nicht davon ab, aktiv mit der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz (AGW) zusammenzuarbeiten:

Die Auskundschaftung des Brutplatzes und die wochenlange Beobachtung wurde vom AGW geleistet. Nach einer gelungenen Kletterpartie konnte Karl Metz die zwei Junguhus vorsichtig in einem speziellen Rucksack nach unten transportieren, dort wurden sie fachkundig und liebevoll begutachtet, vermessen, gewogen und beringt. Gleich darauf brachte Karl die jungen Uhus wieder zurück zum Brutplatz.

Durch die Beringung ist der weitere Lebensweg der Junguhus nachvollziehbar. So kann festgestellt werden, wie es unter anderem um die Populationsentwicklung für den Uhu in unseren Breiten bestellt ist.

Durch die harmonische Zusammenarbeit der beiden Naturschutzverbände konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden.

(Text: Maria-Andrea Merz/Christine Heinkele)

(Foto: Karl Merz)

Erstellt am 22.06.2020
Zurück zur Übersicht