"Total irre, was da ging"

Berge versetzten 25 unermüdliche Jägerinnen und vor allem Jäger ;) auf dem Schießstand Ende September

Erstellt am 27.09.2021

Am Freitag, 24.9. rückten sie an: mit schwerem Gerät, Schutzausrüstung und voller Motivation.
Viele mischten sich auch am Samstag wieder unter die tatkräftigen Helfer/innen.
Was war der Grund?

 

Alex Held, neu gewählter Stellv. KJM, hatte aufgerufen:
"Der Schießstand muss laut einem kürzlich erfolgten Gutachten gründlich (!) renoviert oder geschlossen werden. Ohne solidarische Hilfe aller Mitglieder ist so eine Mammutaufgabe nicht zu bewältigen..."

 

Andrea Merz fasst ihre Eindrücke vom Arbeitseinsatz so zusammen:
" Heute fand der erste Arbeitseinsatz der neuen Legislaturperiode auf dem Schießstand statt.
Es war ein sehr gut vorbereiteter, arbeitsintensiver und kameradschaftlicher Einsatz! Landschaftspflegerische Arbeiten, von Bäume fällen, freischneiden bis Radlader-Einsatz war alles dabei! Am Ende gab es für alle noch feine Flammkuchen.
"

 

Noch eine Stimme:
"Danke nochmals für die geniale Organisation und Verköstigung. Waren begeistert. Melde Dich wenn Du wieder "Zweimann-Power" brauchst. Mein Sohn ist hochmotiviert, wie Du mitbekommen hast."

 

Unsere Bildergalerie beweist: "Spass hat's gemacht!"
(Bilder: Andrea Merz und Alex Held)

 

 

Zurück zur Übersicht